Auf die Plätze, fertig, hopp ... !

Kanin-Hop ist ein artgerechter Sport für Kaninchen und seine Besitzer. Ursprünglich kommt es aus Dänemark und Schweden und wird dort schon seit vielen Jahren mit viel Begeisterung betrieben.
An der Grenze zu Dänemark haben deutsche Kaninchenzüchter diese Beschäftigung für nachahmenswert empfunden und nach Deutschland gebracht. Hierzulande wird es immer bekannter und meist von Jugendmitgliedern in Kaninchenzuchtvereinen betrieben.

Das Kaninchen springt über Hindernisse, während sein Besitzer es an einer Leine begleitet. Geübte Springer hüpfen auch ohne Leine.

Das Kaninchen wird durch artgerechten Auslauf und viel Bewegung ausgeglichener und führt ein glücklicheres Dasein als 24 Stunden in einem Käfig. Die natürlichen Bewegungen des Kaninchens werden berücksichtigt. Kaninchen springen in der Natur von sich aus sehr viel, weshalb es ihnen hier auch Spass macht über Hindernisse zu springen. Ein Kaninchen lässt sich übrigens nicht gewaltsam dazu bewegen über Hindernisse zu springen. Natürlich kann der Besitzer es animieren oder das Belohnungssystem anwenden, es springt jedoch immer von selbst.

Es kann jeder mitmachen, der ein Kaninchen hat. Egal ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsene. Egal ob reinrassige Kaninchen oder nicht. Für weitere Infos oder Trainingstermine kontaktiert uns.